Mitochondriale Medizin


Die Mitochondrien (Mt)-Medizin befasst sich mit Funktionsstörungen der Mitochondrien. Die Mt wurden bisher vereinfacht als Kraftwerke der Zelle bezeichnet, sie haben aber weitaus vielfältigere Funktionen im Stoffwechsel.
Erhöhte Belastungen des Organismus, sog. Zellstress, kann die Mt-Funktion reversibel oder irreversibel beeinträchtigen. Zellstress entsteht durch oxidative oder nitrosative Belastungen (sog. oxidativer, bzw. nitrosativer („Nitrostress“) Stress).  Zu Erkrankungen kommt es, wenn Entgiftungs- und/ oder Regenerationsleistungen der Zelle akut oder chronisch überfordert sind. 

Die durch oxidativen oder nitrosativen Stress initiierten  Störungen der mt- Stoffwechselleistung (mt-Dysfunktion) haben eine zentrale Bedeutung in der Entstehung chronischer Krankheiten.                                                                       Die mt- Medizin gibt einen Erklärungsansatz verschiedenster Zivilisationskrank-heiten und legt nahe, dass möglicherweise schulmedizinische Erklärungs- und Therapieansätze nicht weit genug greifen.                                                   Folgende Zivilisationskrankheiten können über mt-Dysfunktionen kausal erklärt werden (s. einschlägige Literatur von  Prof. M. Pall und Dr. med. Kuklinski),  z.B.:

  • Erschöpfungszustände (z.B. "chronic fatigue syndrome")
  • Fibromyalgie
  • Migräne
  • Autoimmunerkrankungen (z. B. "Rheuma", Hashimoto-Thyreoiditis)
  • Neurodegenerative Erkrankungen (MS, Demenz-Erkrankungen, Parkinson-Sy.
  • metabolisches Syndrom und D. mellitus
  • Depressive Syndrome

Die Diagnostik  von oxidativem und nitrosativem Stress, sowie von  mitochondrialen Störungen ist labormedizinisch gestützt.
Die Therapie ist üblicherweise eine Kombination aus schulmedizinischen und naturheilkundlichen, z.B. orthomolekularen und phytotherapeutischen, Verfahren dar.
(s. auch Labordiagnostik und Infusionsbehandlungen)


 

Koblenzer Str. 85
53177 Bonn-Bad Godesberg
Telefon 02 28 - 35 46 07
Telefax 02 28 - 35 49 93

Öffnungszeiten:
Montag, Dienstag
8.00 - 13.00 und 15.00 - 19.00 Uhr
Donnerstag 8.00 - 13.00 und 15.00 - 18.00 Uhr
Mittwoch und Freitag 8.00 bis 14.00 Uhr

Terminsprechstunde:
Montag, DienstagDonnerstag
8.00 - 11.30 und 15.00 - 18.00 Uhr
Donnerstag 8.30 - 11.30 und 15.00 - 18.00 Uhr
Mittwoch und Freitag 8.00 bis 11.30 Uhr
(und nach Vereinbarung)

Akut-Sprechstunde:
Montag bis Freitag
zwischen 11.30 und 12.30 Uhr

Spezielle Sprechstunden
(nur Dr. Wienands)
(Biologische Medizin mit Mitochondrien-Medizin, Mikronährstoff-Medizin (orthomolekulare Medizin) und Metalltoxikologie. Komplementäre Onkologie.)
nach Vereinbarung
Template Design Eins64 | Realisation intelliproductions | Login